10 Zauberer, die bei ihrem Zaubertrick gestorben sind

Seit Kind auf an begeistern und verblüffen uns Zauberer und Ihre unglaublichen Tricks. Einige Vorführungen sind fesselnd und spannend, weil sie besonders gefährlich zu sein scheinen. In der Regel verlaufen diese Vorführungen nach Plan und niemand kommt zu Schaden. Wie jedoch Tricks schief gehen und Menschen Ihr Leben lassen seht ihr in diesem Artikel.

10 Zauberer - Die bei ihrem Zaubertrick gestorben sindQuelle: pixabay

10 Charles Rowen

Charles Rowen, bekannt als „ Karr the Magican“ war ein südafrikanischer Entfesselungskünstler und Zauberer. Im Jahr 1930 starb Charles während einer Vorführung. Bei dieser versuchte er sich aus einer Zwangsjacke zu befreien, während ein Auto mit ca. 70 km/h aus einer Entfernung von 200 m auf ihn zu raste. Hierfür hatte er ca. 10 Sekunden Zeit. Aber er war zu langsam und wurde von dem Auto überfahren.

9 Madame DeLinsky

Der Waffen Trick ist einer der besten, spektakulärsten, aber auch gefährlichsten Zaubertricks. Bei diesem gibt der Künstler vor, erschossen zu werden. Die Illusion besteht darin, dass der Zauberer natürlich die herannahende Kugel mit seinem Körper abfängt und unverletzt bleibt. Eines der bemerkenswertesten Todesfälle geschah, während einer Vorführung im November 1820 in Deutschland zu Ehren des Prinzen Schwarznberg-Sondershausen. Bei dieser Vorstellung stand die polnische Künstlerin Madame DeLinksky einem Erschießungskommando von gleich 6 Männern gegenüber. Vor der Vorstellung wurden die 6 Soldaten instruiert, ungeladene Waffen einzusetzen. Ein Soldat hielt sich jedoch nicht an die Absprache, feuerte während der Aufführung auf DeLinksy und traf diese in den Bauch. 2 Tage später verstarb Madame DeLinsky an den Folgen ihrer schweren Verletzung.

8 Dr. Vivian Hensley

Der 34- Jährige Hensley war ein Zahnarzt und Amateurzauberer in Australien. Er performte einen Trick für seinen Sohn, den er „ Rostige Rasierklingen schlucken“ nannte. Der Trick bestand darin, dass er vorgab die Klingen in den Mund gleiten zu lassen, diese jedoch im Ärmel seines Mantels verschwanden. Am 06. Juli 1938 rutschte Dr. Hensley während dieser Vorführung aus und verschluckte die Klinge. Diese verletzte seine Zunge und Kehle. Auf der Fahrt in das Krankenhaus versorgte seine Frau ihn mit Wattebäuschen, die er essen sollte, um die Blutung zu stoppen. Trotz mehrerer Röntgenuntersuchungen und Operationen, war es den Ärzten nicht möglich die Klinge zu finden. 4 Tage später starb Dr. Vivian Hensley.

7 Janaka Basnayake

Um in das Guinness Buch der Rekorde aufgenommen zu werden wurde am 05 März 2012 der aus Sri Lanka stammende Zauberer Janaka von seiner Familie in eine 3 Meter tiefe Grube gelegt, die anschließend mit Erde und Holz befüllt wurde. Nach 7 ½ Stunden wurde Janaka ausgegraben und sein Tot festgestellt.  Normalerweise werden diese Zaubertricks als eine Art Flucht Illusion vorgeführt, bei dem der Magier nicht wirklich lebendig vergraben wird, sondern vielmehr einen Tunnel hat, um vor den Erdmassen zu entfliehen. Einzige Ausnahme ist David Blain, der 6 Tage lebendig begraben war, jedoch von einem Expertenteam begleitet wurde.

6 Royden Joseph Gilbert Raison De La Genesta

De La Genesta war ein Amerikanischer Künstler, der sich in eine große Milchkanne oder ein Wasserfass einsperren ließ und sich befreite, bevor das Gefäß Rand voll mit Flüssigkeit war. 1930 jedoch ertrank er bei dem Versuch, nachdem seine Milchkanne verbeult war und er so nur begrenzt Platz hatte um sich zu befreien.

5 Jeff Rayburn Hooper

Am 07. Juli 1984 sprang der 23-jährige Zauberer Jeff mit Handschellen in den Winona Lake Indiana um einen Entfesselungstrick zu proben, den er auf der Winona Lake Bibelkonferenz vorführen wollte. Jeff schwamm etwa 100 Meter vom Ufer in den See und konnte sich tatsächlich von den Handschellen befreien. Aufgrund der starken Winde jedoch war es Ihm nicht möglich zurück an das Ufer zu schwimmen und ertrank.

4 Joseph W. Burrus

Der Lebenstraum von Joseph war es genauso berühmt zu sein wie sein großes Vorbild Houdini. Am Jahrestag von Houdinis Tod in der Halloween Nacht des Jahres 1992 versuchte er zu Ehren seines Vorbildes einen Trick vorzuführen. Er legte sich mit Handschellen in einen selbst gemachten Sarg und wollte sich in 2 Metern Tiefe von 7 Tonnen Erde und Zement lebendig begraben lassen und schließlich entfliehen. Der Dreck und der Zement fielen auf ihn und er wurde noch vor Verlassen des Sarges von den Massen zerquetscht.

3 William Elsworth Robinson

William Robinson, sonst bekannt als Chung Ling Soo, war ein amerikanischer Magier/Zauberer, der die Persönlichkeit eines Chinesischen Zauberers adaptierte. Auf der Bühne sprach er nie englisch und wenn Journalisten mit Ihm sprachen, standen ihm immer Dolmetscher zur Seite.  Zum Zeitpunkt seines Todes war er einer der berühmtesten Magier der Welt. Am 23. März 1918 ereignete sich sein verhängnisvoller Unfall, während einer Aufführung in London, bei dem ein Kugelfang Trick scheiterte. Nachdem Chung Ling Soo seine zuvor benutze Waffe nicht ordentlich gereinigt hatte und sich im Lauf des Gewähres noch genug Schießpulver befand, um die Kugel zu beschleunigen, traf diese ihn in die Brust. Das einzige Mal das man Ihn auf englisch sprechen hörte als er sagte: „Oh my God, bring down the curtain. Something has happenend – Oh mein Gott, schließ den Vorhang. Etwas ist passiert“ Soo starb einen Tag später in einer Klinik.

2 Siegmund Neuberger

Siegmund Neuberger wurde im  Jahr 1871 in München geboren. Er war einer der am besten bezahltesten Magier seiner Zeit und wurde unter dem Namen The Great Lafayette bekannt. Neubauer liebte Tiere, doch am meisten liebte er seinen kleinen Terrier Beauty der ein Geschenk von Houdini war. Beauty starb 4 Tage vor der Eröffnung seiner Show im Empire Place Theatre in Edingburgh. Neubauer machte einen Deal mit dem Stadtrat und arrangierte die Beerdigung seines Hundes auf dem Piershill Friedhof, nachdem er selbst zustimmte sich in Edingburgh nach seinem Tode beerdigen zu lassen.

In der Eröffnungsnacht des 9. Mai 2011 brach während seines berühmten Tricks „ The Lion Bridge“ ein Feuer durch eine defekte Lampe aus. Innerhalb weniger Minuten stand die Bühne in Flammen. Das Publikum dachte, dass dieses Teil der Illlusion war und geriet nicht in Panik oder floh. Die Große Panik kam auf, als das Orchester schließlich  „God save the King“ spielte. Neuberger selbst entkam über eine Seitentür an der Bühne, die er sich einbauen ließ, um sich vor unerwünschten Eindringlingen zu schützen und den Löwen seiner Show eine Flucht unmöglich zu machen, kehrte aber wieder um, um ein Pferd zu retten. Er wurde jedoch im dem Gebäude durch die Flammen gefangen und starb. Am 14. Mai wurde die Urne in Begleitung von schätzungsweise 250.000 Menschen in Eddingburgh bei seinem geliebten Hund Beauty auf dem Piershill Friedhof beigesetzt.

1 Der Zauberer Harry Houdini

Der legendäre Entfässlungskünstller Harry Houdini behauptete, dass er jeden von einem Mann geführten Schlag in den Unterleib durch Anspannung seiner Bauchmuskulatur unversehrt überstehen könne. Diese Tests waren nicht Bestandteil seiner Show, jedoch ließ er kaum eine Gelegenheit zum Beweis seines Könnens aus. Am 22. Oktober 1926 wurde Houdini in Montreal in dessen Garderobe von einem Studenten aufgesucht. Laut Augenzeugenberichten soll ein Student Houdini mehrere kräftige Hiebe in den Bauch versetzt haben. Angeblich hatte er Houdini nicht genug Zeit gelassen, sich auf die Schläge vorzubereiten. Houdini hatte bereits mehrere Tage zuvor an Bauchschmerzen gelitten, jedoch keinen Arzt aufgesucht.

Die Schläge verschlimmerten seinen Zustand und veranlassten Houdini zu einem Arztbesuch, bei dem eine akute Appendizitis diagnostiziert wurde. Dennoch sagte Houdini seine nächste und letzte Vorstellung nicht ab. Danach wurde er in das Grace Hospital gebracht, wo er am 31. Oktober 1926 verstarb. Die Ärzte diagnostizierten als Todesursache einen Blinddarmriss und eine daraus resultierende Bauchfellentzündung. Dennoch führten die Anwälte von Houdinis Witwe dessen Tod auf die Schläge zurück, was eine Verdoppelung der Sterbesumme von Houdinis Lebensversicherung bewirkte.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here