10 unglaubliche Dinge über die Erde

Von unterirdischen Ozeanen bis zur bizarren Form der Erde – es gibt viele Phänomene auf und unter dem blauen Planeten, die kaum bekannt sind. Heute: 10 unglaubliche Dinge über unseren blauen Planeten.

Der Superkontinent Pangaea war einst der einzige Erdteil

Pangaea
Credit: commons.wikimedia.org

Bis vor etwa 200 Millionen Jahren existierten keine Erdteile wie Europa, Amerika, Afrika, Asien oder Australien. Die Welt bestand aus einer einzigen Landmasse, dem Superkontinenten Pangaea. Durch vulkanische Tätigkeiten teilte sich der Erdteil in zwei Stücke, das nördliche Laurasia und das südliche Gondwana. Später zerbrachen diese Teile und die heute bekannten Kontinente entstanden. Das wird jedoch nicht so bleiben! Denn die Kontinente bewegen sich und in 250 Millionen Jahren wird es den nächsten Superkontinenten geben: Pangea Ultima.

Die Erde ist von Weltraumschrott umgeben

Weltraumschrott
Credit: commons.wikimedia.org

Der Mensch hinterlässt nicht nur auf der Erde Spuren, sondern auch im Weltall. Dort haben sich um die 6.500 Tonnen Schrott angesammelt. Der Müll besteht aus Teilen defekter Satelliten, ausgebrannter Raketenstufen oder aus Lacksplittern. Schon kleinste Teile sind gefährlich, da durch ihre enorme Geschwindigkeit bei einem Zusammenprall eine sehr starke Wucht entsteht. Mittlerweile wird nach Möglichkeiten gesucht, den Weltraumschrott per Hochleistungslaser zu verglühen oder von anderen Satelliten mit Greifarmen einsammeln zu lassen.

Gibt es Unterwasser-Vulkane?

Unterwasser-Vulkane
Credit: commons.wikimedia.org

Auf der Erde gibt es etwa 1.900 oberirdische Vulkane, doch gegen die Zahl derjenigen, die unter Wasser verborgen sind, ist das fast ein Klacks. Die meisten Unterwasser-Vulkane sind noch unbekannt – Experten gehen davon aus, dass es über einer Million solcher Exemplare gibt. Dabei entsteht jeder Inselvulkan aus einem Unterwasser-Vulkan, doch nur wenige davon schaffen es über die Wasseroberfläche. Die Ausbrüche submariner Vulkane können ganze Inseln sprengen, was jedoch selten vorkommt. Eine Gefahr für die Schifffahrt sind solche Ausbrüche allemal, denn sie können die Tragfähigkeit des Wassers verringern und Schiffe zum Sinken bringen.

Auch interessant:  Die 10 größten Armeen

Die Erde ist eine Kugel? Von wegen!

Erde
Credit: commons.wikimedia.org

Die Erde hat nicht, wie bislang angenommen, die Form einer Kugel. Vielmehr ähnelt ihre Gestalt der einer Kartoffel. Das wurde bei Messungen festgestellt, die der Satellit »Goce« im Auftrag der Europäischen Weltraumbehörde ESA vornahm. Ziel war es, die Höhe Normalnull weltweit einheitlich festzulegen. Dies sollte dazu beitragen, die Vorgänge bei Erdbeben und Veränderungen durch den Klimawandel besser zu verstehen. Bei zehntausendfacher Übersteigerung der Messergebnisse zeigte sich die bizarre Kartoffelform der Erde.

Ein Fünftel der Landfläche besteht aus Wüste

Wüste
Credit: commons.wikimedia.org

Damit ist die Wüstenfläche auf der Erde fast neunzigmal größer als die Fläche Deutschlands. Und wann wird ein Landstrich als Wüste bezeichnet? Vor allem dann, wenn die Vegetationsdichte des Gebiets geringer als fünf Prozent ist. Demnach gilt auch die Antarktis als Wüste – und ist sogar die größte Wüste der Welt, denn ihre Fläche ist anderthalbmal so groß wie die der Sahara.

Der Marianengraben – die tiefste Stelle des Ozeans

Marianengraben
Credit: commons.wikimedia.org

Im Pazifischen Ozean, 2.000 Kilometer östlich der Philippinen, liegt der Marianengraben. Mit rund 11 Kilometern Tiefe gilt er als tiefste Stelle des Meeresgrunds. Bislang ging man davon aus, dass unterhalb von 6.000 Metern keine Schadstoffe zu finden sind. Irrtum: Bei Untersuchungen in diesem Gebiet stellten Forscher der University of Aberdeen fest, dass selbst an der tiefsten Stelle des Ozeans die Meerestiere voller organischer Schadstoffe sind.

Wie viel Süßwasser gibt es auf der Erde?

Süsswasser
Credit: commons.wikimedia.org

Nur Süßwasser ist Trinkwasser. Der blaue Planet besteht zwar zu mehr als zwei Dritteln aus Wasser, doch der allergrößte Teil davon ist Salzwasser, nämlich 97 Prozent. Und nur ein Drittel des Süßwasservorkommens ist als Trinkwasser verfügbar, da sich der große Rest an den Polen befindet und nicht zugänglich ist.

Auch interessant:  Das größte Krokodil der Welt

Die Bezeichnung »Erde« des Planeten ist ein Ausnahmefall

Bezeichnung Erde
Credit: commons.wikimedia.org

Wer benennt eigentlich die Planeten? Derjenige, der ihn entdeckt. Bei allen bisherigen Taufen stand die antike Götterwelt Pate. Nur die Erde macht eine Ausnahme: Ihr Name stammt nicht aus dem Griechischen oder Lateinischen, sondern höchstwahrscheinlich aus dem Germanischen. Damit wäre »Erde« auf »Erda« zurückzuführen, was so viel wie »Erde« oder »Grund« bedeutet.

Unter der Erdoberfläche befinden sich Ozeane

Wasser Erde
Credit: commons.wikimedia.org

Auf der Erde gibt es viel mehr Wasser als bislang gedacht. Forscher entdeckten tief im Erdmantel unterirdische Ozeane. Ihre Wassermenge wird ähnlich hoch geschätzt wie die der bekannten Weltmeere. Offenbar kommt das unterirdische Wasser aus einer Tiefe von 1.000 Kilometern. Der äußere Erdkern befindet sich in einer Tiefe zwischen 2.900 und 5.100 Kilometern zur Erdoberfläche, der innere Erdkern ist rund 5.100 davon entfernt.

In Süd-Indien wiegt man weniger als in Deutschland

waage diät abnehmen
Credit: Andrey_Popov/Shutterstock.com

Das kommt daher, dass die Schwerkraft auf den Gebieten der Erde variiert. Dafür sind vor allem Gesteinsumwälzungen im Inneren der Erde verantwortlich. Die Anziehungskraft erhöht sich mit der Masse des unterirdischen Gesteins. Allerdings ändert sich das Körpergewicht je nach Region nur um wenige Gramm – und die Körpermasse ist ohnehin überall dieselbe.

Werbung
Selbstoptimierung mit Biohacking: Steigere deine Leistungsfähigkeit und Motivation
Biohacking ist ein gesellschaftlicher Trend mit einer riesigen Bandbreite an Themengebieten. Ursprünglich aus den USA kommend, wo es zahlreiche Anhänger gibt, setzt sich Biohacking inzwischen weltweit durch und stößt auch in Deutschland auf großes Interesse.

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018
Affiliate Link