5 Katzen, die Menschen das Leben gerettet haben

Im Prinzip kann man Menschen in zwei Kategorien einteilen: Hunde- und Katzenfreunde. Diejenigen, die Hunde mehr mögen, behaupten dann häufig, dass Katzen egoistisch sind und sich nicht für ihre Besitzer interessieren. Dass das anders sein kann, seht ihr jetzt in diesem Bericht. Heute: 5 Katzen, die Menschenleben retten!

Kohlenmonoxidvergiftung

rauch kohlenmonoxid
Credit: StockEU/Shutterstock.com

Benni ist der Kater einer jungen Frau aus Milbertshofen, einem Stadtteil von München. Im September 2017 hatte die 30-Jährige Besuch von ihrem vier Jahre jüngeren Bruder. Der fragte seine Schwester, ob er eine kurze Dusche nehmen konnte, und verschwand im Badezimmer. Drinnen befand sich auch Benni – und fing plötzlich an, laut zu miauen. Die Wohnungsbesitzerin wunderte sich, klopfte an die Tür und rief nach ihrem Bruder. Eine Antwort blieb aus, stattdessen vernahm sie nur ein Röcheln. Also verständigte sie die Feuerwehr, die nach ihrer Ankunft die Badezimmertür aufbrach. Drinnen lag der junge Mann bewusstlos in der Wanne.

Es stellte sich heraus, dass sich eine große Menge an Kohlenmonoxyd im Raum befand. Hätte die Katze nicht Alarm geschlagen und der 26-Jährige das Gas noch länger eingeatmet, dann wäre er daran verstorben. Schuld am Ausströmen des Kohlenmonoxyds war ein falsch angebauter Dunstabzug an der Gastherme in einer anderen Wohnung. Der hatte für Überdruck gesorgt und dafür, dass das Gas ins Badezimmer geleitet wurde.

Rettung vor der Schlange

Rettung vor der Schlange
Credit: commons.wikimedia.org

In Australien wimmelt es vor Schlangen – und einige davon haben einen tödlichen Biss. Denise Thynne aus Mackay im Osten des Landes war Ende 2015 gerade dabei, den Rasen in ihrem Garten zu wässern, als sie eine Rotbäuchige Schwarzotter aufscheuchte. Denise wurde von der Schlange gebissen, aber bevor das Tier ein weiteres Mal ihre Zähne in den Körper der 66-Jährigen treiben konnte, tauchte deren Katze Skitzo auf. Zunächst standen sich die beiden Tiere reglos gegenüber, bevor sich Skitzo auf die Schlange stürzte. Am Ende des Kampfes lag die Schwarzotter tot im Garten. Weil Thynne schon zum fünften Mal von einer Schlange gebissen wurde und sich auskannte, hatte sie keine Schwierigkeiten damit, die Wunde abzubinden. Anschließend rief sie den Notarzt.

Auch interessant:  10 Zauberer, die bei ihrem Zaubertrick gestorben sind

Katze wärmt frierendes Baby

katze baby
Credit: Sharomka/Shutterstock.com

Ein trauriges Schicksal verband eine Katze und ein Baby in Russland – wobei die Verbindung dem kleinen Menschen wohl das Leben rettete. In der russischen Stadt Obninsk wurde Anfang 2015 der Säugling in einem Karton im Flur eines Hauses abgeladen. Dort herrschten Temperaturen um null Grad Celsius, das Baby war also dem sicheren Tod geweiht – wäre da nicht Katze Mascha gewesen. Die hatte keinen Besitzer, wurde aber von den Bewohnern des Hauses in dessen Flur geduldet. Als der Vierbeiner das Baby wahrnahm, setzte er sich daneben und leckte das Gesicht ab. Dadurch wurde das Baby gewärmt und vor dem Kältetod bewahrt. Weil Mascha wimmerte, ging eine Mieterin des Hauses dem Geräusch nach und entdeckte das frierende Baby. Sofort rief sie den Notarzt, der sich um den Säugling kümmerte. Mascha lief ihm bis zum Krankenwagen hinterher und wurde anschließend von den Hausbewohnern mit einem Festmahl belohnt.

Hund gegen Katze

hund katze kampf
Credit: Kudriavtcev Mikhail/Shutterstock.com

Der vier Jahre alte Jeremy Triantafilo fuhr im Mai 2014 in seiner kalifornischen Heimatstadt Bakersfield gerade eine Runde mit dem Fahrrad. Da kam Scrappy, ein aggressiver Labrador-Mischling aus der Nachbarschaft, auf ihn zu, schnappte nach dem Bein des Jungen und zog ihn vom Rad. Der Junge hätte sich gegen neuerliche Attacken des Hundes nicht wehren können. Glücklicherweise eilte Tara, die Katze von Familie Triantafilo, zur Hilfe und vertrieb den Angreifer. Jeremy hatte zwar Bisswunden am Bein, die genäht werden mussten, ansonsten ging es ihm aber gut. Katze Tara wurde anschließend als Heldin gefeiert.

Das Video, das eine Überwachungskamera von dem Angriff gemacht hatte, schauten sich mehr als 25 Millionen Menschen auf YouTube an. Tara erhielt unter anderem einen Blue Tiger Award, einen Preis, den eigentlich nur Militärhunde bekamen. Hund Scrappy dagegen wurde von seinem Besitzer umgehend an die Polizei übergeben. Nach einer gesetzlich vorgeschriebenen zehntägigen Quarantäne, in der überprüft wurde, ob er Tollwut hat, wurde der Hund eingeschläfert.

Auch interessant:  5 dümmsten Erfindungen, die Millionen eingebracht haben

Katze riecht den Brand

katze riechen
Credit: Ekaterina Kolomeets/Shutterstock.com

Eine Katze hat eine ganze Familie in Australien Ende 2006 vor dem Tod gerettet. In Cairns im Bundesland Queensland war einer der vier Bewohner eines Hauses unvorsichtig und schlief mit einer brennenden Zigarette ein. Diese steckte die Matratze in Brand. Glücklicherweise hatte die Familie eine Katze, die sofort auf die Gefahr aufmerksam wurde. Sie begann, das Gesicht des Familienvaters zu kratzen, und weckte ihn dadurch auf. Der Mann konnte daraufhin seine Familie alarmieren und mit ihr das Haus verlassen. Die heranrückende Feuerwehr konnte den Brand schnell kontrollieren und verhinderte dessen Verbreitung. So entstand letztlich nur ein geringer Sachschaden.