Die 10 tödlichsten Scharfschützen aller Zeiten

Im diesem Artikel geht es um die tödlichsten Scharfschützen aller Zeiten!

10. Rob Furlong (Kanadische Streitkräfte)

Rob Furlong ist ein ehemaliger Korporal der Kanadischen Streitkräfte, der im Jahr 2002 durch einen Präzisionsschuss bekannt wurde. In 2430 Meter Entfernung lokalisierte Furlongs Beobachter einen MG-Schützen der Taliban, auf den Furlong daraufhin feuerte. Insgesamt benötigte Furlong drei Versuche, um ihn tödlich zu treffen. Das erste Projektil verfehlte sein Ziel. Der zweite Schuss traf den Rucksack des Taliban. Obwohl dieser das bemerkte, verließ er seinen Schützenstand nicht. Der dritte Schuss war bis dahin der aus der größten Entfernung unter Kampfbedingungen erzielte Treffer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rob_Furlong

9. Craig Harrison (Britische Armee)

Während seines Einsatzes in Afghanistan führte Craig Harrison 2009 mit circa 2475 Metern den weitesten tödlichen Präzisionsschuss  aus. Harrison befand sich in großer Entfernung zu den feindlichen Schützen. Mit etwa 2.475 Metern waren die Ziele damit etwa 1000 Meter außerhalb der effektiven Reichweite seiner Waffe. Laut Harrison und seinem Beobachter waren es die idealen Wetterbedingungen, sodass es ihm gelang, nach insgesamt neun Schuss zur Visierausrichtung den feindlichen MG-Schützen mit dem zehnten, jedoch ersten gezielten Schuss zu treffen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Craig_Harrison_(Soldat)

8. Zhang Taofang (Chinesische Armee)

Zhang Taofang ist Chinas berühmtester Meisterscharfschütze, nachdem er, zwischen 71 und 214 Abschüsse während dem Koreakrieg tätigte. Das beeindruckende daran ist, dass Zhang Berichten zufolge diese Tötungen in nur 32 Tagen absolvierte.

Auch interessant:  10 erstaunliche verlassene Orte

https://en.wikipedia.org/wiki/Zhang_Taofang

7. Carlos Hathcock II (US-Marine Corps.)

Carlos Norman Hathcock II war ein amerikanischer Scharfschütze der US Marine. Er hatte 93 bestätigte sowie laut eigener Aussage über 200 unbestätigte Abschüsse. Hathcock gilt aufgrund seiner Abschüsse und einiger anspruchsvoller Operationen im Vietnamkrieg als Legende der US-Marine. Er dient noch heute vielen Scharfschützen als Vorbild. Wegen einer weißen Feder auf seiner Kopfbedeckung, wurde er von den Vietnamesen mit dem Spitznamen „Weiße Feder“ benannt.

Hathcock sagte mal: „Das war mein Markenzeichen…damit zeigte ich ihnen eine lange Nase…Scharfschützen machen sowas normalerweise nicht…aber ich war nicht normal“)

https://de.wikipedia.org/wiki/Carlos_Hathcock

6. Adelbert Waldron III (US-Armee)

Adelbert Waldron III war ein Scharfschütze der US-Armee. Bis 2011 hielt Waldron den Rekord für die meisten bestätigten Abschüsse aller amerikanischen Scharfschützen mit insgesamt 109 Tötungen. Diese führte er im Vietnamkrieg aus.

https://en.wikipedia.org/wiki/Adelbert_Waldron

5. Chris Kyle (US-Armee)

Christopher Scott „Chris“ Kyle  war ein US amerikanischer Scharfschütze. Mit über 160 bestätigten Abschüssen ist er laut US-Verteidigungsministerium der Scharfschütze mit den meisten Tötungen in der Geschichte des US-Militärs. Er erhielt während seiner Dienstzeit 14 Auszeichnungen, darunter zweimal den Silver Star und fünfmal den Bronze Star. Am 2. Februar 2013 wurde Kyle zusammen mit seinem Freund auf einem Schießplatz in Texas erschossen. Bei dem Täter handelte es sich um einen Veteranen des Irakkriegs. Seine Autobiographie American Sniper wurde zum Bestseller und 2014 verfilmt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Kyle

4. Ljudmila Michailowna Pawlitschenko (Rote Armee)

Ljudmila Michailowna Pawlitschenko war eine sowjetische Scharfschützin. Mit 309 bestätigten tödlichen Treffern zählt sie zu den effizientesten Scharfschützen des Zweiten Weltkrieges. Im Juni 1941, der Überfall auf die Sowjetunion, war sie gerade mal 24 Jahre alt und studierte Geschichtswissenschaften an der Universität Kiew. Sie meldete sich als Freiwillige an die Front. Damit gehörte sie zu den rund 2000 weiblichen Scharfschützen in der Roten Armee, von denen lediglich etwa 500 den Krieg überlebten.

Auch interessant:  Die 5 mächtigsten Weltwunder!

https://de.wikipedia.org/wiki/Ljudmila_Michailowna_Pawlitschenko

3. Matthäus Hetzenauer (Wehrmacht)

Matthäus Hetzenauer war ein österreichischer Scharfschütze im Zweiten Weltkrieg und stand im Rang eines Gefreiten. Er gilt mit 345 bestätigten Treffschüssen als der erfolgreichste Scharfschütze der Wehrmacht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Matth%C3%A4us_Hetzenauer

2. Wassili Grigorjewitsch Saizew (Rote Armee)

Wassili Grigorjewitsch Saizew war ein sowjetischer Scharfschütze während des Zweiten Weltkrieges. Er zeichnete sich besonders während der Schlacht von Stalingrad aus und war Vorlage für einige Bücher, Filme und Computerspiele. Insgesamt soll er 292 deutsche Soldaten getötet haben. Zusätzlich leitete er eine Scharfschützenschule in den Ruinen einer Chemiefabrik, wo er 28 Soldaten ausbildete, die ihrerseits angeblich 3000 deutsche Soldaten töteten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wassili_Grigorjewitsch_Saizew

1. Simo Häyhä (Finnische Armee)

Simo Häyhä war ein finnischer Soldat im Winterkrieg. Das war der Krieg zwischen Sowjetunion und Finnland. Von den Soldaten der Roten Armee wurde dieser Scharfschütze als „Weißer Tod“ bezeichnet. Hauptsächlich mit einer finnischen Version der sowjetischen Mosin-Nagant ausgerüstet, tötete er mehr als 500 sowjetische Soldaten. Insgesamt beträgt die Anzahl der Abschüsse möglicherweise über 700. Damit hat er die höchste Anzahl von bestätigten Tötungen eines einzigen Scharfschützen in einem Krieg. Am 6. März 1940 wurde Häyhä durch den Schuss eines sowjetischen Scharfschützen im Gesicht getroffen. Das Geschoss drang in den Kiefer ein, rotierte und hinterließ beim Austritt eine schwere Kopfverletzung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Simo_H%C3%A4yh%C3%A4

Der neue Scharfschützen Artikel: Die 10 besten Scharfschützen aller Zeiten

Wenn du jetzt noch die größten Armeen kennenlernen möchtest, schau dir den folgenden Artikel an: Die 10 größten Armeen der Welt

Bildquellen