8 Bauwerke, die in Rekordzeit gebaut wurden

„Was nicht passt, wird passend gemacht“ lautet ein traditioneller Slogan der Handwerker in der Baubranche. Aktuell überschlagen sich die News über Rekorde in Architektur und Baukunst. Der aufwendig gestaltete chinesische Pavillon für die Weltausstellung Expo 2010 in Shanghai wurde in nur einem Tag errichtet. Damals lautete das Motto der Expo: „Better City, Better Life“, deutsch „Eine bessere Stadt, ein besseres Leben“. Seit 2010 ist die Entwicklung dank neuartiger Technologien in Fertighaus und 3D-Druck rasant voran gegangen. Vieles, was gestern noch wie ein Märchen klang, ist heute bereits Wirklichkeit! Lesen Sie hier bei topwelt.com, mit welchen unglaublichen, verblüffenden und sagenhaften Rekorden und Superlativen die Baubranche aktuell und weltweit für Schlagzeilen sorgt. Sie werden sich wundern und aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen. Lassen Sie sich von unseren News mitreißen und begeistern!

Hochhaus China
Hochhaus China – © 4045 / Shutterstock.com

1500 Arbeiter bauen Bahnhof in Rekordzeit von 9 Stunden in China

Eine unglaubliche Glanzleistung an Effizienz haben 1500 chinesische Bauarbeiter beim Bau des Bahnhofs in Longyan (China) hingelegt. Ebenso schnell wie effizient stellten sie die Bahnstation in weniger als neun Stunden in einer Nachtschicht fertig. Der neue Bahnhof liegt an der Bahnstrecke für Hochgeschwindigkeitszüge Nansanlong, die die Städte Nanping und Longyan (Drachenfelsen-Stadt) in der chinesischen Provinz Fujian verbindet. Nur dank ihrer immensen Disziplin haben die Chinesen diese Leitung vollbracht und über Nacht etwas ganz Neues erschaffen. Das Vorhaben startete am 19. Januar um Punkt 18.30 Uhr und am 20. Januar um 03.30 Uhr war der Bahnhof fertig. Die Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecke, die Longyan und Nanping mit den Metropolen Shanghai, Peking und Guangdong verbinden wird, ist für Ende 2018 geplant. Die neue Bahnstrecke und die modernen Hochgeschwindigkeitszüge sollen die Fahrzeiten für Reisende von aktuell sieben Stunden auf nur 90 Minuten reduzieren.

Plattenbau extrem – 30 Stockwerke in 15 Tagen

Ein eindrucksvolles Beispiel für „Stabhochsprung“ im Plattenbau ist der chinesische Firma Broad Group in China gelungen. In nur 15 Tagen entstand ein 30-stöckiges Hotel in der Provinz Hunan. Die Broad Group sieht sich als Experte für nachhaltiges Bauen und setzt dabei auf vorgefertigte Bauteile, die sich schnell und einfach montieren lassen. Ist das Gebäude einmal veraltet oder aus der Mode gekommen, lässt sich der Plattenbau ebenso schnell wieder abbauen. Sämtliche Bauteile können zerlegt und recycelt werden. Dank dieser ausgeklügelten Fertigbauweise konnte das Hotel mit seinen 30 Stockwerken in der Rekordzeit von nur 360 Stunden, angefangen vom Fundament bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe, inklusive automatischer Sonnenblenden und Klimaanlage, errichtet werden. In unserem Video sehen Sie diese Leitung der Superlative im Zeitraffer.

Weltrekord im Brückenbau – Brückenneubau in weniger als 2 Tagen

In Peking gelang es, eine Brücke in nur 43 Stunden neu zu bauen. Nach 31 Jahren intensiver Nutzung war die 1984 erbaute Sanyuan-Brücke marode und ein komplettes Make-Over war nötig. Bauarbeiter in Peking haben den Abriss und den Neubau der Brücke inklusive Asphaltieren in weniger als zwei Tage geschafft. Dabei wurden mehr als 1300 Tonnen Baumaterial geliefert und verbaut. Grund für die rasante Aktion war, dass die Sanyuan-Brücke eine der am häufigsten befahrenen Brücken der chinesischen Hauptstadt ist. Nur durch diese Meisterleistung konnte ein Verkehrschaos in der Millionenstadt verhindert werden. Nach gerade einmal 43 Stunden sieht die Überführung aus wie neu. Wäre sie geschlossen gewesen, hätte das zum Verkehrs-Kollaps geführt. Sehen Sie sich diese beeindruckende Leistung in einem Zeitraffer-Video des chinesischen Fernsehens an.

Auch interessant:  Die 10 dümmsten Verbrecher der Welt

Meisterleitung der Baukunst – Chinesen bauen Hochhaus mit 57 Stockwerken in 19 Tagen

Was woanders Jahre dauert, das geht in China rasant schnell. In China gelang der komplette Bau eines Hochhauses in Höchstgeschwindigkeit. Nur 19 Tage dauerte der Bau des Gebäudes mit 57 Etagen einschließlich Innenausstattung. Normalerweise dauert der Bau eines Wolkenkratzers mehrere Monate oder sogar Jahre. Das chinesische Bauunternehmen Broad Group sorgte erneut für einen Rekord in der Baukunst. Nachdem die Firma 2012 mit einem in nur 15 Tagen erbauten Gebäude mit 30 Etagen die Welt zum Stauen brachte, hat die Broad Group diesen Rekord nun getoppt. Das 57 Stockwerke hohe Hochhaus bietet auf einer Fläche von insgesamt 180.000 Quadratmetern Wohnungen für 800 Haushalte und Büroflächen für 4000 Arbeitsplätze. Sämtliche Bauteile waren vorgefertigt und wurden an ein Gerüst aus Stahl montiert. Jeden Tag entstanden so drei Etagen. Für den Rekord der Baukunst wurde Tag und Nacht gearbeitet.

Superschnelle Chinesen – 15 Stockwerke in 90 Stunden

Seit ein paar Jahren versetzen die Chinesen die Baubranche mit ihren imposanten Leistungen immer wieder in Erstaunen. Bekannte Beispiele dafür sind die Olympischen Spiele in Peking und die World Expo in Shanghai. Einen weiteren Rekord stellten die Chinesen nun beim Bau eines Hauses in Changsha in der Provinz Hunan auf. Wieder war es die chinesische Baufirma Broad Group, die für diese Meisterleitung verantwortlich ist. In ihrer einzigartigen und bewährten Schnellbau-Technologie bauten Sie ein Hotel mit 15 Etagen in weniger als sechs Tagen. 200 Arbeiter errichteten das Stahlgerüst des Gebäudes in nur 46,5 Stunden. Fassade und die Innenausstattung waren in unfassbaren 90 Stunden ebenfalls fertig gestellt. Das Ark Hotel spart Energie und hält Erdbeben bis zu einer Stärke von 9,0 auf der Richterskala aus. Es ist ausgestattet mit dreifach verglasten Fenstern, Sonnenschutz an der Außenfassade, moderner Klimaanlage und einem LED-Lichtsystem. Geplant sind 15 baugleiche Gebäude in China und 30 weitere in anderen Ländern weltweit.

Innovation aus den Niederlanden – Hausbau in einem Tag

Unglaublich, aber wahr: Das Modell „Heijmans ONE“ macht den Bau eines Hauses innerhalb eines Tages möglich. Dabei schlägt das hochinteressante Projekt des niederländischen Unternehmens Heijman gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Wohnungsnot in den Großstädten, insbesondere für Singles und sowie brachliegende Flächen in den Städten.
Heijmans hat in Zusammenarbeit mit Daan Roosegarde schon mehrere innovative und spannende Projekte realisiert, beispielsweise den Van Gogh Fahrradweg und den Smart Highway. Der neuste Wurf aus dem Hause Heijman ist ein zukunftsweisendes Fertighaus, das in sage und schreibe einem Tag bezugsfertig aufgebaut ist. Das Fertighaus kostet rund 700 Euro Miete monatlich. Zielgruppe sind Singles, junge Menschen, Berufseinsteiger und andere. Geboten wird alles, was der Single braucht: Wohnzimmer, Küche, Bad, Schlafzimmer und eine Veranda. Heijmans ONE bietet temporären Wohnraum zu erschwinglichen Preisen und in attraktiver Form. Auch in Sachen Nachhaltigkeit überzeugt das Modellhaus durch seine solide Holzbauweise und die Selbstversorgung mit Energie durch integrierte Solarpaneele. Im Prototypen von Heijmans ONE wohnt die 28-jährige Carmen Felix für drei Monate zur Probe. Ihre Wohnerfahrungen sollen anschließend ausgewertet und in die Weiterentwicklung der innovativen Häuser einfließen.

Auch interessant:  Die 10 besten Erlebnisbäder in Deutschland

Sensation in Indien – 10-Stöckiges Haus entsteht in weniger als zwei Tagen

200 indischen Bauarbeitern sowie 25 Technikern und Ingenieuren ist es gelungen, ein zehnstöckiges Haus in weniger als 48 Stunden hochzuziehen. In Mohali im Norden Indiens entstanden in den ersten 24 Stunden der Bauzeit bereits sieben Etagen. Das Haus „Instacon“ wurde aus vorgefertigten Bauteile und einer Stahlkonstruktionen errichtet. Für die Installation von Beleuchtung, Klimaanlagen und sanitäre Installationen wurde allerdings noch ein paar Tage länger gearbeitet. Es gelang zum ersten Mal in Indien, so Harpal Singh, Inhaber der Baufirma, dass ein Haus in dieser Rekordzeit erbaut wurde. Auf die Idee für das Modell „Instacon“ ist Singh gekommen, nachdem ihn die Arbeiter beim Bau seines eigenen Hauses versetzt hatten und das Gebäude nicht rechtzeitig fertig gestellt wurde.

Revolution der Baukunst – Haus aus 3D-Drucker in 24 Stunden gebaut

Ist es möglich, ein eingeschossiges Haus innerhalb von 24 Stunden zu bauen? Das amerikanische Startup ICON hat das bisher Unmögliche nun mithilfe eines leistungsstarken 3D-Druckers realisiert. Innerhalb von nur zwei Tagen gelang es ICON, ein Haus aus 3D-gedruckten Bauteilen zu bauen. Nicht nur die Rekordzeit ist bemerkenswert, sondern auch der sehr günstige Preis. Da die Personal- und Materialkosten vergleichsweise niedrig liegen, kostet das Haus aus dem 3D-Drucker kostet nur rund 4000 Dollar, das sind knapp 3250 Euro. Der Prototyp des 3D-gedruckten Hauses von ICON steht in Austin (Texas). Es zeigt wie der 3D-Druck mit Beton den Menschen in Entwicklungsländern helfen kann. Die Nonprofit-Organisation „New Story“, die sich humanitären Aufgaben in benachteiligten Ländern widmet, hat das Projekt gemeinsam mit ICON auf den Weg gebracht. Das Unternehmen ICON hat sich auf die innovative Technologie 3D-Betondruck spezialisiert. Nun sollen weitere 3D-gedruckte Häuser entstehen, um den mehr als 1 Milliarden Bedürftigen unserer Erde ein gutes Leben in adäquaten Wohnräumen zu ermöglichen.

Die ICON-Häuser haben ein attraktives und modernes Design. Sie verfügen über ein Wohnzimmer, eine Küche, ein Bad, ein Schlafzimmer über eine gemütliche Veranda als Außensitz. Die 3D-Drucktechnik ist an den Wänden der ICON-Häuser anhand mehrerer übereinander gedruckten Schichten deutlich erkennbar. Icon bietet für die individuelle Gestaltung der Häuser verschiedne Modelle und Entwürfe auf einer für jeden zugänglichen Design-Plattform an. So kann der Auftraggeber bis ins Detail genau bestimmen, wie der Neubau aus dem 3D-Drucker aussehen soll und zukünftige Bewohner können ihre individuellen Wünsche einbringen.

In einem Kooperationsprojekt mit der gemeinnützigen Nonprofit-Organisation „New Story“ will das Start-up ICON nun preiswerte Häuser für Wohnraumbedürftige in El Salvador erbauen. Geplant ist hier zunächst eine Siedlung aus rund 100 Häusern. Weitere Projekte in anderen Entwicklungsländern sollen folgen. Regierungen der betroffenen Länder und internationale Hilfsorganisationen sollen beim Bau von Häusern aus dem 3D-Drucker für Bedürftige unterstützt werden.

Es ist fantastisch und atemberaubend zugleich, was heute mit modernsten Technologien in Baukunst und Architektur möglich ist. Immer neue innovative Techniken der Fertigbauweise und leistungsstarke 3D-Drucker haben die gesamte Baubranche weltweit revolutioniert. Tagtäglich gibt es Berichte über immer wieder neue, faszinierende und vor Kurzem noch ungeahnte Möglichkeiten. In Rekordzeiten werden selbst Hochhäuser mit mehr als 50 Stockwerken, Brücken, Bahnhöfe und vieles mehr errichtet. Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. Wir leben in einer Zeit, in der sich revolutionäre Rekorde und Superlative dank immer neuer Erfindungen überschlagen. Höher, schneller, besser – Die Rekordmarken werden Tag für Tag höher gehängt.