105-Jährige verrät, wie sie es geschafft hat, so alt zu werden

 

105 Jahre
105 Jahre – © Alex_Po / Shutterstock.com

Eins ist klar: Wer sein Leben liebt, möchte in der Regel alt werden, zeitgleich aber noch bei klarem Verstand sein, um es auch im hohen Alter in vollen Zügen genießen zu können. Doch wie erreicht man eigentlich ein biblisches Alter, ohne dass der Tod bereits frühzeitig vor der Tür steht? Die 105-jährige Brenda Osborne hat hierfür ein ganz einfaches Rezept, das sie nun mit der ganzen Welt teilt.

In 105 Jahren nur einen einzigen Tag krankgeschrieben gewesen

Brenda Osborne aus Großbritannien hat das geschafft, wovon viele Menschen nur träumen können: Sie ist stolze 105 Jahre alt, zeitgleich aber noch immer geistig auf der Höhe. Während viele Menschen in diesem biblischen Alter ihre letzten Tage im Bett verbringen, um auf den Tod zu warten, erzählt Brenda lieber aus ihrem bewegten Leben und gönnt sich zur Feier des Tages ein Glas Sekt.

Bereits 1913 kam die rüstige Dame auf die Welt, erlebte somit zwei Weltkriege mit – das können wirklich nur die wenigsten Menschen von sich behaupten. Doch wie hat es Brenda, die früher als Krankenschwester arbeitete und innerhalb ihrer beruflichen Karriere lediglich einen einzigen Tag krankgeschrieben war, überhaupt geschafft, ein derartig stolzes Alter zu erreichen? Die Antwort auf diese durchaus berechtigte Frage lieferte die 105-Jährige im Rahmen eines Interviews nun selbst: Verzicht. Damit gemeint sind jedoch keinesfalls alkoholische Getränke, Zigaretten oder andere Laster, sondern eine gänzlich andere Versuchung: Männer!

Richtig gelesen: Männer haben im Leben von Brenda Osborne nie eine große Rolle gespielt. Wie die rüstige Dame zu berichten weiß, hat sie ihr ganzes Leben lang hart gearbeitet und stets darauf geachtet, ausreichend Frischluft abzubekommen und Männern aus dem Weg zu gehen. Die Begründung für den Verzicht auf alle männlichen Personen in ihrer ehemaligen Umgebung fällt überraschend ehrlich aus: „Die sind die Aufregung nicht wert“ entgegnete Brenda im Interview. Ob der Verzicht auf eine feste Beziehung tatsächlich ausschlaggebend für ihr hohes Alter ist, lässt sich selbstverständlich nicht vollends klären – Brenda selbst bereut ihre Entscheidung jedoch nicht.

Auch interessant:  Geheimnisvolle Dinge, die im Wald gefunden wurden

Brenda leicht verärgert: „Es kam nur eine Karte von der Queen“

Gibt es also wirklich nichts, das Brenda in Hinblick auf ihr Leben richtig stört? Doch! Über eine Sache ist die Rentnerin tatsächlich verärgert: „Ich habe zu meinem 105. Geburtstag eine Karte von der Queen erhalten – aber persönlich aufgetaucht ist sie hier nicht. Das wäre ja wohl das Mindeste gewesen, oder?“ Fairerweise muss man an dieser Stelle dazusagen, dass auch die Queen nicht mehr die Jüngste ist: Zwar ist sie noch keine 105 Jahre alt, mit stolzen 92 Jahren ist sie Brenda Osborne jedoch bereits auf den Fersen. Dennoch war Brenda mit ihrem 105. Geburtstag, den das Pflegeheim für sie ausrichtete, rundum zufrieden: „Das Pflegeheim hat wirklich einen tollen Job gemacht und diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht“. Auch Brendas Familienangehörige, unter ihnen auch zwei Großnichten, waren an ihrem Ehrentag natürlich vor Ort, um mit ihr zu feiern. Dass ihre Tante bereits seit über einem Jahrhundert lebt, sei für die beiden übrigens keine allzu große Überraschung – schließlich war sie immer sehr unabhängig.

Wir wünschen Brenda Osborne an dieser Stelle alles erdenkbar Gute zu ihrem 105. Geburtstag sowie viel Gesundheit und noch einige schöne Jahre. Und wer weiß: Vielleicht lässt sich anlässlich ihres 106. Geburtstags ja sogar die Queen zu einem kleinen Besuch überreden. Offiziell eingeladen ist sie seitens Brenda Osborne jedenfalls.

Was denkt ihr über das Geheimrezept für Brenda Osbornes hohes Alter? Kann man durch den einfachen Verzicht auf Männer wirklich 105 Jahre alt werden? Oder habt ihr vielleicht auch selbst ein ganz persönliches Geheimrezept, um dem Tod ein Schnippchen zu schlagen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.