10 unglaublich große Roboter

Extrem große Roboter

Angesichts des technologischen Fortschritts sind einige von uns überwältigt und zugleich verängstigt, darüber wozu Menschen in der Lage sind und Erstaunliches erschaffen. Vielleicht ist es eine nicht ganz unrealistische Vorstellung, dass in einigen Jahren oder Jahrzehnten, Roboter in unserer Gesellschaft und im täglichen Leben integriert sind und vielerlei Aufgaben übernehmen. Haben wir dann wirklich noch die absolute Kontrolle? Heute, 9 extrem große und krasse Roboter, die so wirklich existieren.

10 Grand Éléphant

Dieser Elefant ist Teil eines französischen Ausstellungsprojektes der Performance Gruppe La Machine im Hafen von Nantes in Frankreich. Dieser Elefant ist mit 12m Größe, einer Breite von 8m, einer Länge von 21m und einem Gewicht von 40 Tonnen das größte Ausstellungsstück. Angetrieben von einem 450 PS Motor und 62 unterstützenden Zylindern finden auf dem Rücken des Elefanten bis zu 50 Personen Platz, die sich in einer Geschwindigkeit von 1-3 km/h ca. 30 Minuten tragen lassen können.

9 La Princesse

Wie zuvor der Elefant, ist auch diese Spinne Teil des Performance Projektes in Nantes. Die 13m lange und 37 Tonnen schwere mechanische Spinne wurde von dem Künstler  entworfen. Erstmalig wurde die aus Stahl und Pappelholz gefertigte Riesenspinne im September 2008 in Liverpool, England vorgestellt. Die Gesamtkosten dieser von 12 Personen gesteuerten Maschine beliefen sich auf ca. 1,74 Mio Euro.

8 Dinosaurier

Japan ist sehr fortschrittlich und nah dran, wenn es darum geht „Jurassic Park“ zum Leben zu erwecken. Die Firma On-Art Corp stellte im November 2016 die größten sich bewegenden Dinosaurier der Welt vor. Allein der von Ihnen entwickelte Tyrannosaurus Rex ist ca. 7,90m groß und besitzt die Fähigkeit zu stampfen und zu brüllen. Damit sich die Dinosaurierer bewegen können, müssen diese von einem Menschen im Inneren bedient werden. Der Kopf jedoch bewegt sich mechanisch. Insgesamt sehen die bis dato 12 Exemplare sehr realistisch aus.

7 Sea Hunter

Der Sea Hunter befindet sich derzeit noch in der Entwicklung und Testphase und ist das erste Drohnenschiff, welches 2018 in den Dienst der US-Marine gestellt werden soll. Dieses autonome Schiff soll die Marine Kriegsführung revolutionieren, denn zum einen ist der Betrieb dieses unbemannten Schiffes günstiger als ein voll besetzter Zerstörer und zum anderen bringt man Menschen nicht unnötig in Gefahr. Der Sea Hunter hat eine Länge von ca. 40 Meter und ist 140 Tonnen schwer. Eingesetzt werden soll dieses Roboterschiff, um U-Boote aufzuspüren und Minen zu suchen.

6 Gundam

Gundam ist ein fast 18m großer Roboter. Dieser steht vor einem Shopping Center in Tokyo, Japan und ist eine der beliebtesten Attraktionen der Stadt. Dieser riesen Roboter kann seinen Kopf bewegen, Laserstrahlen emittieren und Wasserdampf freisetzen. Sein Körper besteht aus Metall, seine Kleidung wurde aus schlagfestem Kunststoff gefertigt.

5 Kuka Kr 1000

Der KR 1000 Titan ist der erste sechsachsige Schwerlastroboter der Welt und wurde von der Firma Kuka Roboter GmbH in Deutschland entwickelt. Dieser Roboter findet seine Anwendung in der Industrie, da er schwerste Bauteile auch über weite Entfernungen präzise transportieren kann. Der KR 1000 ist aktuell in 3 verschiedenen Varianten erhältlich. Alle Varianten haben eine Traglast von 750-1300kg, unterscheiden sich jedoch in der Reichweite. Diese beträgt Modellabhängig 3,20m -3,60m.

4 Vindskip

Vindskip ist ein ambitioniertes Projekt des Norwegers Terje Lade. Dieses Schiff könnte noch in diesem Jahrzehnt umgesetzt werden und soll sich dank Hybridtechnik, die durch den Wind angetrieben wird bewegen. Der schlanke und hochragende Rumpf übernimmt hierbei die Funktion eines Segels. Um das Schiff auf Kurs und vor allem am Wind zu halten wurde eine spezielle Software entwickelt. Dabei werden Daten über Ausgangspunkt, Ziel und Zeitpunkt der Reise eingespielt und zusammen mit aktuellen Wettervorhersagen, die neben Windgeschwindigkeit und -richtung auch Parameter wie die Wellenhöhe berücksichtigen, und so den Kurs, auf dem es die Windkraft am effektivsten ausnutzt errechnet.

3 Feuer spukender Drache

Dieser Feuer spukende Drache ist mit knapp über 15 Metern der größte laufende Roboter der Welt und bekam hierfür einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde. Dieser hört auf den Namen Fanny und wurde von der Deutschen Firma Zollner Elektronik AG erbaut um im Further Drachenstich einen älteren Drachen zu ersetzen. Hier ist er Star einer Show. Bedient wird dieser riesen Drache per Fernsteuerung.

2 MegaBots MKII

Der MegaBots MKII ist ein 4,5 m großer und fast 7 Tonnen schwerer Roboter, der von der Firma Megabots in Oakland gebaut wurde. Zur Steuerung dieses Kettengetriebenen Kampfroboters, muss sich der Pilot in ein Cockpit setzen. Von hieraus bedient er auch die Waffen, die sich in den Armen des Kolosses befinden. 1,6kg schwere Paintballkugeln dienen als Geschosse und erreichen eine Geschwindigkeit von 193km/h.

1 Kuratas

Die Japanische Firma Suidobashi entwickelte einen 4,5 Tonnen schweren und knapp 4 m großen Kampfroboter. Dieser steht auf Rädern und kann ein erstaunliches Tempo erreichen. Die eingebauten Waffensysteme bei denen Wasserflaschen und Farbkugeln als Munition dienen, werden von einem Cockpit per Gesichtssteuerung, speziell einem Lächeln ausgelöst. Die übrigen Bewegungen erfolgen über 2 Joysticks.  In Zukunft soll zwischen dem Megabots MkII und dem Kuratas ein Kampf stattfinden. Leider wurde der Termin schon paar mal verschoben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here