10 seltsame Planeten im Universums

10 seltsame Planeten im Universum

seltsame-planeten

Quelle: Shutterstock

Seit Erfindung des Fernrohrs vor mehr als 400 Jahren erforschen Wissenschaftler und Hobbyastronomen die Weiten des Universums. Dabei gilt die Astronomie als eine der ältesten Wissenschaften der Welt, denn bereits vor tausenden von Jahren haben sich Gelehrte mit der Himmelskunde auseinandergesetzt. Heute gibt es nicht zuletzt durch den technologischen Fortschritt und die Raumfahrt interessante Erkenntnisse und dennoch sind die Weiten des Universums nahezu unergründlich. Heute. 10 seltsame Planeten im Universum.

10 TrEs-2b

Über 750 Lichtjahre entfernt von unserem Sonnensystem liegt TrEs-2b. Dieser Planet ist bemerkenswert, weil er der dunkelste Planet ist, der bis jetzt entdeckt wurde. Dieser schwach beleuchtete und bedrohlich wirkende Planet reflektiert weniger als 1% Licht. Im Vergleich reflektiert seine Atmosphäre weniger Licht als kalte, schwarze Acryl Farbe. Umgeben ist dieser Planet von einer dichten und erstickenden Atmosphäre, die schwach rot leuchtet und ihn wirklich bedrohlich aussehen lässt.

9 HD 106906 b

Die Crux Konstellation bzw das Kreuz des Südens befindet sich ca. 300 Lichtjahre von der Erde entfernt. Hier liegt der einsamste Planet des bis dato erforschten Universums. Katalogisiert als HD 106906b ist dieser Planet 11 mal größer als der Jupiter. Astronomen bezeichnen diesen Planeten als „SUPER JUPITER“. HD 106906b umkreist seinen Mutterstern in einem 20 mal größeren Abstand, als der Abstand zwischen der Sonne und Neptun, was ungefähr 96 Milliarden km ausmacht. Diese Distanz ist extrem ungewöhnlich und so ist dieser Planet der wohl einsamste und isolierteste.

8 J1407b

Der Planet J1407b befindet sich ca. 400 Lichtjahre entfernt von der Erde und die meisten seiner Planetenringe sind 200 Mal größer als die Ringe des Saturns. Wissenschaftler verstehen nicht genau wie dieser komische Planet seine enorm großen Ringe erworben hat. Diese sind so groß, dass wenn Saturns Ringe so groß wären sie die Erde und den Himmel dominieren würden und heller scheinen würden als der Vollmond.

7 Gliese 436 b

Gliese 436b ist ein vor kurzem entdeckter Eisplanet, der die Größe des Planeten Neptun hat.  Das alleine ist nicht sehr überraschend, aber wirklich unglaublich ist, dass Gliese 436b sehr nah an seinem Mutterstern liegt, so dass seine Oberfläche immer von Feuer bedeckt ist. Warum Gliese 436b trotz des Hölleninferno nicht schmilzt erklären Wissenschaftler durch die Erdanziehungskraft. Darüber hinaus ist die Oberfläche dieses Planeten so stark mit Eis bedeckt, dass physikalisch eine Verdampfung verhindert wird und der Planet permanent in Flammen steht.

6 WASP-12b

WASP-12b befindet sich so gefährlich nahe am seinem Mutterstern, dass er langsam lebendig von diesem „gegessen“ wird. Forscher gehen davon aus, dass dieser Planet in ca. 10 Millionen Jahren verschlungen sein wird. Darüber hinaus konnten Wissenschaftler eine hohe Konzentration an Kohlenstoff auf diesem Planeten feststellen, was ihn zum ersten entdeckten kohlenstoffreichen Planeten macht. In seiner Atmosphäre konnte Wasserdampf nachgewiesen werden.

5 Gliese 581 c

Gliese 581c ist ein Planet im Sternbild Waage und liegt etwa 20,4 Lichtjahre entfernt von der Erde. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es auf diesem Planeten theoretisch möglich wäre zu leben, da hier Wasser aufgrund der vorherrschenden Temperaturen existieren kann. Dennoch ist dieser Planet scheinbar extremen klimatischen Bedingungen ausgesetzt, da die Rotation an seinen Umlauf um seinen Mutterstern gebunden ist. D.h. Es gibt eine Nacht- und eine Tagseite. Auf der sternenzugewandten Seite wäre theoretisch Leben möglich, die Sternenabgewandte Seite ist mit Eis bedeckt.

4 HD 188753

HD 188753 ist wohl das bizarrste Sternensystem im erforschten Universum und liegt im Sternenbild Schwan. Es befindet sich ca. 149 Lichtjahre von der Erde entfernt. Dieses Sternensystem besteht aus 3 Sternen. Der Hauptstern wird von einem jupiterähnlichen Planeten umkreist. Die beiden kleineren Begleitsterne umkreisen sich um den Hauptstern.  Die Umlaufbahn um den Hauptstern erfolgt in sich ändernden Entfernungen. Wie diese Sterne entstanden sind ist noch nicht wissenschaftlich belegt.

3 GJ 1214b

GJ 1214b trägt den Beinamen Ozeanplanet, denn Wissenschaftler beobachteten, dass die Atmosphäre dieses Planeten sich möglicherweise aus Wasserdampf zusammensetzt. Somit wird angenommen, dass GJ1214b größtenteils aus Wasser besteht. GJ 1214b ist etwa 40 Lichtjahre von der Erde entfernt.

2 55 Cancri e

Der Planet 55 Cancri e könnte der Frauen bester Freund sein, denn er ist ein massiver Diamant der in der Raumumlaufbahn kreist. Als 55 Cancri e entstanden ist, enthielt er viel Kohlenstoff. Dank des intensiven Druckes und der Hitze seines Muttersternes, wurde 55 Cancri E zu einem riesigen, ungeschliffenen Diamanten zusammengepresst. Dieser Diamantenplanet ist so groß, dass sein Wert auf unbegreifliche 26,9 Quintillion Dollar geschätzt wird. Für Diamantenjäger unerreichbar befindet sich dieser wertvolle Planet ca. 41 Lichtjahre entfernt von der Erde.

1 WASP-17b

WASP 17b ist sehr ungewöhnlich, weil er der größte Planet ist, der jemals entdeckt wurde.   Er ist ca. 1,5 bis 2 mal größer als der Jupiter und die Dichte beträgt dabei nur etwa sechs bis vierzehn Prozent der Dichte des Jupiters. Somit ist er auch der Planet mit der geringsten bekannten Dichte. Neben seiner beindruckenden Größe bewegt sich WASP 17b entgegengesetzt seines Hauptsternes, was ihn zum ersten entdeckten Planeten mit rückläufiger Rotation macht. Dieser Planet ist ca. 1000 Lichtjahre entfernt von der Erde und umkreist WASP-17 im Sternenbild Skorpion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here