10 außergewöhnliche Gebäude

In diesem Beitrag geht es um 10 außergewöhnliche Gebäude:

10. Palais idéal in Frankreich

Ferdinand Cheval war ein französischer Postbote und Erbauer des sogenannten „Palais idéal“.
Als Landbriefträger ohne handwerkliche Ausbildung verwirklichte er sich seinen großen Traum und baute in jahrzehntelanger Arbeit sein Palast , das ihm eigentlich als Grabmal dienen sollte. Jedoch erhielt er keine Genehmigung und errichtete später im gleichen Stil ein kleineres Grabmal.

9. Habitat 67 in Kanada

Habitat 67 ist ein Wohnhauskomplex in der kanadischen Stadt Montreal und besteht aus bewohnbaren Würfel. Der am Sankt-Lorenz-Strom gelegene Komplex besteht aus 354 stufenförmig aufgestellten Quadern mit insgesamt 158 Wohneinheiten für bis zu 700 Bewohner.

8. Museu de Arte Contemporânea de Niterói in Brasilien

Museum für zeitgenössische Kunst in der brasilianischen Stadt Niterói in direkter Nähe zu Rio de Janeiro. Das Gebäude erinnert mit seiner Form an den Fuß eines Atompilzes oder an ein UFO. Zum Eingangsbereich im ersten Stock des Gebäudes schlängelt sich eine große Rampe mit rotem Bodenbelag.

7. Longaberger in Ohio

Die Firmenzentrale des US-amerikanischen Korbherstellers „Longaberger Basket“, liegt in Ohio und gilt als regionale Sehenswürdigkeit. Das Gebäude ist sieben Stockwerke hoch und wie ein überdimensionaler Einkaufskorb geformt.

6. Das Tanzende Haus in Prag

in dem sich Büros, eine Bar und ein Restaurant befinden, hebt sich deutlich vom traditionellen Stadtbild Prags ab.
Das Tanzende Haus gehört dank seines außergewöhnlichen Baustils zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Metropole.

5. Kansas City Public Library

Die Öffentliche Bibliothek brauchte eine neue Fassade für das Parkhaus. Und was kam in Frage? Eine Hauswand mit Riesenbüchern ist wohl die beste Werbung für eine Bibliothek.

4. Gate of the Orient in China

Ist mit 302 Metern und 68 Etagen ein Riesen Wolkenkratzer. Die Baukosten des Gebäudes belaufen sich auf 700 Millionen US-Dollar.

3. Krummes Häuschen in Polen

Auf den ersten Blick erkennt man keine Strukturen in dem schrägen Kunstwerk. Man hat fast das Gefühl, die eigenen Augen sind das Problem und nicht das Gebäude. Sowas nenn ich mal einen Touristenmagnet.

2. Atomium in Brüssel

Das Bauwerk stellt mit Hilfe von neun Atomen die kubisch-raumzentrierte Elementarzelle einer Eisen-Kristallstruktur in 165-milliardenfacher Vergrößerung dar. Es ist 102 Meter hoch und besteht aus neun Kugeln von jeweils 18 Metern Durchmesser, von denen sechs begehbar sind.

1. Stone-House in Portugal

Hier wohnt nicht die Familie Feuerstein! Aber ein Zusammenhang besteht. Der Architekt ist wirklich vor dem Bau in den 70er Jahren von der amerikanischen Cartoon-Serie inspiriert worden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here